Verkehrsteilnehmer

Fußgänger

Fußgänger sind die schwächsten Verkehrsteilnehmer. Sie haben keine Knautschzone. Umso wichtiger ist es, dass sie vor den negativen Folgen des Straßenverkehrs wirksam geschützt werden. Vor allem Senioren sind stark gefährdet. Rund die Hälfte der getöteten Fußgänger sind über 65.

Mehr lesen.

Radfahrer

Radfahrer sind in der Regel schneller unterwegs als Fußgänger, haben aber ebenfalls keine „Knautschzone“. Dazu kommt, dass sie im Gegensatz zu motorisierten Zweiradfahrern keine adäquate Schutzkleidung tragen. Und sie verhalten sich oft nicht regelkonform. Alles Gründe, sich als Unfallforschung der Versicherer um diese Gruppe im Straßenverkehr intensiv zu kü…

Mehr lesen.

Motorradfahrer

Motorisierte Zweiradfahrer haben ein deutlich erhöhtes Unfallrisiko. Deshalb kümmert sich die Unfallforschung der Versicherer (UDV) interdisziplinär um die Verbesserung der Situation dieser Risikogruppe. Aus technischer Sicht ist momentan nur das Antiblockier-Bremssystem ABS hilfreich bei der Unfallvermeidung. Zentrale Rolle muss deshalb der Motorradfahrer s…

Mehr lesen.

Junge Fahrer

Das Risiko junger Fahrer zwischen 17 und 24 Jahren, bei einem Unfall verletzt oder getötet zu werden, liegt - sowohl auf den Anteil an der Bevöl­kerung, als auch auf die Fahrleistung bezogen - mehr als doppelt so hoch, als bei der Gruppe der 25- bis 54-jährigen. Diese seit vielen Jahren un­veränderte und inakzeptable Tatsache konnte bisher mit keiner im Bere…

Mehr lesen.

Kinder

Kinder sind die schwächsten Verkehrsteilnehmer und sie sind vom Vorbild und der Anleitung der Erwachsenen abhängig. Denn je kleiner sie sind desto schwieriger fällt es ihnen in der komplexen Verkehrswelt zurechtzukommen.

Mehr lesen.

Senioren

Der demographische Wandel in Deutschland hat auf Auswirkungen auf den Straßenverkehr. Die Hälfte der im Straßenverkehr getöteten Fußgänger und Radfahrer sind heute schon über 65 Jahre. Aber auch bei Autofahrern steigt das Unfallrisiko ab 75. Deshalb suchen die Unfallforschung der Versicherer nach Möglichkeiten, das Risiko im Straßenverkehr für ältere Mensche…

Mehr lesen.