Kinder

Jedes Jahr verunglücken auf deutschen Straßen etwa 30.000 Kinder. Jeden vierten Tag stirbt ein Kind im Straßenverkehr. Verkehrsunfälle auf dem Schulweg machen dabei etwa ein Fünftel aller Kinderunfälle aus. Kinder verhalten sich im Straßenverkehr nicht rational, sie sind keine kleinen Erwachsenen. Daher brauchen sie eine kindgerechte Verkehrsgestaltung und eine systematische Vorbereitung auf ihre selbständige Verkehrsteilnahme. 

Schulweg

Grundschulkinder verunglücken im Straßenverkehr auf ihrem täglichen Weg zur und von der Schule am häufigsten als Mitfahrer im Auto oder als Fußgänger. Als Fußgänger verunglücken sie überwiegend beim Überqueren der Fahrbahn. Sie achten zu wenig auf den Fahrzeugverkehr oder treten plötzlich hinter Sichthindernissen hervor. Die Sicherung des Schulwegs und das Training des… Mehr lesen.

Ganztagsschule

In Ganztagsschulen werden Schülerinnen und Schüler während eines großen Teils des Tages betreut. Sie bietet im Gegensatz zur Regelschule Mittagessen, eine Hausaufgabenbetreuung oder Angebote außerhalb von Lernen. Sie bilden eine Alternative zum Hort. Schule wird so zum Lern- und Lebensort. Das eröffnet neue Möglichkeiten für die Verkehrserziehung.

Mehr lesen.

Radfahrausbildung

Fast synonym für das Thema Verkehrserziehung steht die schulische Radfahrausbildung in der 4. Klasse, die vielfach von der örtlichen Polizei begleitet wird. Annähernd alle Schülerinnen und Schüler in Deutschland nehmen jährlich daran teil. Für Lehrerinnen und Lehrer nimmt sie einen festen Platz im Lehrplan ein.

Mehr lesen.

Kinder im Auto

Für das Mitnehmen von Kindern im Auto gelten besondere Vorschriften. Bis zum 12. Geburtstag dürfen Kinder nur im Kindersitz oder auf einer Sitzerhöhung mitgenommen werden. Ausnahme: Die Kinder sind 150 cm groß. Dann dürfen sie auch ohne einen Kindersitz bzw. eine Sitzerhöhung mitgenommen werden.

Mehr lesen.

Verkehrserziehung

Kinder und Jugendliche sind im Straßenverkehr mit vielfältigen und komplexen Aufgaben konfrontiert, die ihre Kompetenzen oft überschreiten. Mit verschiedenen pädagogischen Maßnahmen werden sie beim Aufbau von angemessenen Einstellungen und Verhaltensweisen unterstützt. Moderne Verkehrserziehung geht dabei weit über die bloße Vermittlung von Verkehrsregeln hinaus. Ziel ist… Mehr lesen.

Seiten