Junge Fahrer

Junge Fahrer stellen nach wie vor die Hochrisikogruppe dar. Die Überlagerung von Anfängerrisiko und Jugendlichkeitsrisiko führt zu bewusst riskanter Fahrweise und zu unbewussten Fehleinschätzungen. Das Risiko junger Fahrer, bei einem Unfall verletzt oder getötet zu werden, liegt doppelt so hoch wie bei älteren Fahrern. Neben zielgruppenspezifischen Aufklärungskampagnen, verkehrserzieherischen Maßnahmen und gezielten Kontrollen ist auch die Fahrausbildung zu optimieren und weiter auf das spezifische Verkehrsverhalten von jungen Fahrern abzustimmen.