Medien

Pressemitteilungen

Studie der UDV analysiert das Unfallrisiko an Bahnübergängen

30.06.2017 - Unfälle an Bahnübergängen sind in der Regel kein Problem der Bahntechnik, sondern der kreuzenden Kraftfahrer. Wie eine neue Studie der Unfallforschung der Versicherer (UDV) zeigt, hatten 84 Prozent der Verunglückten beispielsweise an unbeschrankten, aber mit Blinklicht gesicherten Übergängen das Rotlicht überfahren. Nicht nur versehentlich, sondern oft sogar absichtlich.

 
 

Fotos

Siegfried Brockmann (5 Bilder)

Hier finden Sie Bilder vom Leiter der Unfallforschung der Versicherer (UDV, Siegfried Brockmann.

Album ansehen
 
 

Videos

SUV gegen Pkw, Ansicht seitlich

Am Beispiel einer seitlichen Kollision mit der Flanke eines Kompakt-Personenwagen wurden die Auswirkungen der unterschiedlichen Frontgestaltung, aber auch häufig höheren Fahrzeugmasse, gegenüber einem durchschnittlichen Pkw verdeutlicht.

Album ansehen
 
 

Audio

Quad-Unfälle

Begonnen haben sie hierzulande als Strandbuggy und als Klein-Traktor auf dem Land, doch mittlerweile tauchen auch auf den Straßen immer mehr Quads auf.

Podcast anhören