Veranstaltungen

E-Radsymposium 201718.10.2017

Elektrofahrräder liegen im Trend. Mit der wachsenden Verbreitung ergeben sich neue Herausforderungen für die Verkehrssicherheit. Die UDV widmet sich in verschiedenen Forschungsprojekten diesem Thema. Fachleute aus Wissenschaft, Forschung, Institutionen und Verbänden haben beim Symposium am 18.10.2017 über den aktuellen Forschungsstand diskutiert.

Mehr lesen.

Radverkehrssymposium 201621.09.2016

Symposium „Mehr Radverkehr – aber Sicher“ veranstaltet von der der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) und der Unfallforschung der Versicherer (UDV) unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, am 21. September 2016 in Berlin

Mehr lesen.

Fußverkehrskongress 201415.09.2014 bis 16.09.2014

Am Dienstag, 16.09.2014, ging in Wuppertal der 1. Deutsche Fußverkehrskongress zu Ende. Fast 300 Teilnehmer, vor allem Entscheider aus der Verkehrspolitik, Planer aus der Raum- und Stadtplanung, Architekten und Ingenieure, informierten sich über die aktuellen Erkenntnisse aus Forschung und Praxis zur Verbesserung der Situation des Fußgängerverkehrs.

Mehr lesen.

Tagung: Ältere Verkehrsteilnehmer18.04.2013

Schon heute beträgt der Anteil der über 65-Jährigen 21 Prozent. In 20 Jahren wird ein Viertel der Bevölkerung 65 Jahre oder älter sein, 2060 voraussichtlich sogar ein Drittel. Das bleibt natürlich nicht ohne Folgen für den Straßenverkehr. Der demografische Wandel erfordert neue (Sicherheits-)Konzepte.

Mehr lesen.

Symposium „Sicherer Radverkehr“19.03.2012 bis 20.03.2012

Unfälle mit alkoholisierten Radfahrern nehmen dramatisch zu, der bisher geltende Grenzwert von 1,6 Promille Blutalkoholgehalt für die absolute Fahruntüchtigkeit darf daher keinen Bestand haben.

Mehr lesen.

Sicherheitsaspekte bei Elektrofahrzeug…22.11.2011 bis 23.11.2011

Elektrofahrzeuge bringen völlig neuartige Risiken, beispielsweise durch ein Hochspannungsbordnetz mit der potentiellen Gefahr tödlicher Stromschläge. Sie müssen jedoch im Betrieb und bei einem Unfall genauso sicher sein wie herkömmliche Autos mit Verbrennungsmotor. Das war einhellige Meinung eines Experten-Symposiums.

Mehr lesen.

"Shared Space"-Kongress01.03.2011

Der ADAC und die Unfallforschung der Versicherer (UDV) haben am 01. März 2011 die Fachveranstaltung zu „Verkehrsberuhigung in Geschäftsstraßen – Shared Space in der kommunalen Praxis“ durchgeführt, um die Diskussion über den Planungsprozess „Shared Space“ anhand aktueller Forschungsergebnisse und Praxiserfahrungen zu versachlichen.

Mehr lesen.

Japanische Delegation16.12.2010

Wie kann der Fahrradverkehr in Japan sicherer werden? Diese Frage führte eine japanische Delegation zur Unfallforschung der Versicherer (UDV) nach Berlin. Hintergrund: auch in Japan steigen immer mehr Menschen auf das Fahrrad um, die entsprechende Infrastruktur fehlt, Unfallzahlen steigen.

Mehr lesen.

Internationales Motorradsymposium21.09.2009 bis 22.09.2009

Ein großer Erfolg war das von der Unfallforschung der Versicherer (UDV) und dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) ausgerichtete Internationale Motorrad-Symposium 2009, das am 21. und 22. September in Berlin stattfand. Mehr als 100 Fachleute diskutierten über die Möglichkeiten, das bekanntermaßen hohe Risiko, als Motorradfahrer zu verunglücken, europaweit zu minimieren.

Mehr lesen.

Mehr Sicherheit für Kinder und Jugendl…24.09.2007 bis 25.09.2007

Fachleute aus ganz Deutschland sind sich einig: Trotz aller Erfolge in den vergangenen Jahrzehnten, kann und muss noch mehr für die Sicherheit von Kindern und Jugendlichen im Straßenverkehr getan werden.

Mehr lesen.

Sicherheit von Leichtkraftfahrzeugen22.06.2007

Die Unfallforschung der Deutschen Versicherer hatte am 26. Juni in Brüssel im Rahmen eines internationalen Symposiums das Thema „Sicherheitsrisiko Leichtkraftfahrzeuge?“ mit Politikern, Wissenschaftlern, Unfallforschern und der Industrie auf europäischer Ebene diskutiert.

Mehr lesen.

Erster deutscher Road-Safety PIN-Talk27.02.2007

Eine sinnvolle Geschwindigkeitsüberwachung, differenzierte Tempolimits, mehr Schutz vor Hindernissen am Straßenrand und die Ausstattung von allen Neufahrzeugen mit ESP sind die Hauptforderungen, die beim ersten deutschen Road-Safety-PIN-Talk aufgestellt wurden.

Mehr lesen.