Pressemitteilung

Blitzatlas ist Unfug – UDV warnt vor Verharmlosung des zu schnellen Fahrens

Der heute vorgestellte „Blitzatlas 2017“ des Automobilclubs „Mobil in Deutschland“ ist nach Ansicht der Unfallforschung der Versicherer (UDV) wissenschaftlicher Unfug. Sowohl die Methode als auch die Aussage seien unseriös und nicht haltbar, erläutert UDV-Leiter Siegfried Brockmann. „Unfallschwerpunkte müssen gar nichts mit den gefahrenen Geschwindigkeiten zu tun haben."

Mehr lesen.
Pressemitteilung

Drei Jahre Fahrradstaffel der Berliner Polizei: UDV zieht positive Bilanz

Die Fahrradstaffel der Polizei in Berlin-Mitte ist aus Sicht der Unfallforschung der Versicherer (UDV) eine wichtige und notwendige Maßnahme zur Erhöhung der Verkehrssicherheit. Die Staffel hat sich in drei Jahren bewährt und für mehr regelgerechtes Verhalten, sowohl von Autofahrern als auch von Radfahrern geführt.

Mehr lesen.
Pressemitteilung

Unfälle mit schweren Lkw enden oft tödlich

Unfälle mit schweren Lkw enden oft dramatisch. Dabei sterben pro Jahr fast 500 Menschen; über 3.200 werden schwer verletzt. Viele dieser Unfälle wären mit den heute verfügbaren technischen Maßnahmen vermeidbar oder würden glimpflicher ablaufen. Das hat eine umfangreiche Analyse des Unfallgeschehens von schweren Lkw ergeben, die die Unfallforschung der Versicherer (UDV) durchgeführt hat.

Mehr lesen.
Pressemitteilung

Hamburg ist neue Metropole der Temposünder

In Hamburg fahren mehr Menschen zu schnell als in den anderen deutschen Millionenstädten. Zu diesem Ergebnis kommt die Unfallforschung der Versicherer. Nach Berlin, Köln und München haben die Experten 2017 großflächig die Geschwindigkeiten in Hamburg gemessen. Von rund 440.000 Kraftfahrern fuhren dort auf Tempo-50-Straßen fast 80.000 zu schnell (18 Prozent).

Mehr lesen.
Veranstaltung

Symposium 2017: Elektrofahrräder – Herausforderungen und Trends

Elektrofahrräder liegen im Trend. Mit der wachsenden Verbreitung ergeben sich neue Herausforderungen für die Verkehrssicherheit. Die UDV widmet sich in verschiedenen Forschungsprojekten diesem Thema.

Mehr lesen.

Blog Verkehrsicherheit

Bussicherheit – Was jetzt geschehen muss

07.07.2017

Nur wenige Tage sind jetzt vergangen seit dem schweren Busunglück auf der A 9, aber die mediale Aufmerksamkeit hat sich bereits komplett anderen Themen zugewandt. Umso wichtiger ist es, dass diejenigen, die sich mit Verkehrssicherheit befassen, am Ball bleiben und entsprechende Konsequenzen einfordern. Dafür ist die letztliche Klärung der Unglücksursache nicht in jedem Fall von Bedeutung. Mehr lesen.

Youtube

Unfälle mit Wohnmobilen sind zwar selten, aber oft schwer. Häufig handelt es sich um Auffahrunfälle, bei denen die Unfallgegner schwerer verletzt werden als die Reisemobilinsassen. Das sind die… Zum Video
Die unsichersten Plätze im Auto sind die Rücksitze. Das liegt einerseits an einer falschen Sitzposition der Mitfahrer, andererseits aber an einer gegenüber den Vordersitzen unzureichenden… Zum Video
Zur Winterzeitumstellung am kommenden Wochenende warnt die Unfallforschung der Versicherer (UDV): Fußgänger sind in der dunklen Jahreszeit stärker gefährdet und müssen ganz besonders aufpassen.… Zum Video