Versuche im Lichtkanal

Inhaltsverzeichnis

Versuche im Lichtkanal

Im Lichtkanal des Fachgebietes Lichttechnik der TU Berlin wurden den 20 Probanden kurzzeitig (120 ms) eine Verkehrsszene mit einem Auto und jeweils einem weiteren, schwächeren Verkehrsteilnehmer (Fußgänger, Radfahrer, Krad vor Pkw und Krad neben Pkw) dargeboten.

Die Versuche erfolgten bei zwei Umgebungshelligkeiten (taghell und Dämmerung). Dabei saßen die Probanden in einer erleuchteten Box, um eine Adaption an Tageslichtverhältnisse sicherzustellen. Gleichzeitig mussten sie zusätzlich zur Objekterkennung eine kontinuierliche Nebenaufgabe (Tracking) bearbeiten, die die Beanspruchung der Versuchsperson durch die primäre Fahraufgabe abbildete.