Die Sicherheit ungeschützter Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr genießt auf der politischen Agenda höchste Priorität. Die Unfallzahlen belegen die Notwendigkeit der bereits getroffenen gesetzlichen und der in Planung befindlichen Maßnahmen. Auch hier gilt es, anhand des errechneten Sicherheitseffektes abzuwägen, welche der Maßnahmen zum Tragen kommen soll. Mehr und mehr kann hier die aktive Sicherheit positive Beiträge leisten. Diese Beiträge müssen quantifiziert, bewertet werden und letztendlich nach Einführung am realen Unfallgeschehen geprüft werden.