Motorisierte Zweiräder

Das Risiko, im Straßenverkehr getötet zu werden, ist für Fahrer motorisierter Zweiräder (Motorrad, Mofa, Moped) vier bis sechs Mal höher als für Autofahrer. Aus diesem Grund hat sich die Unfallforschung der Versicherer in mehreren Forschungsprojekten mit dem Unfallgeschehen motorisierter Zweiräder auseinandergesetzt und hat Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit dieser Fahrzeugklasse vorgeschlagen.

Motorrad

Im Jahr 2015 wurden 639 Fahrer und Mitfahrer von Motorrädern getötet und 9.986 schwer verletzt. Das Risiko, bei einem Verkehrsunfall getötet zu werden, lag für Benutzer von Motorrädern bei 15 Getöteten je 100.000 Krafträder. Der vergleichbare Wert für Pkw-Insassen lag mit 3,7 Getöteten je 100.000 Fahrzeuge um den Faktor 4,2 niedriger. 

Mehr lesen.

Das Risiko, im Straßenverkehr getötet zu werden, ist für einen Mofa und Mopedfahrer sechs Mal höher als für einen Autofahrer. Aus diesem Grund hat sich die Unfallforschung der Versicherer mit dem Unfallgeschehen von Mofas, Mopeds und Leichtkrafträdern im Rahmen eines zweijährigen Forschungsprojektes beschäftigt, das Anfang 2012 abgeschlossen wurde. Für das…