Elektrofahrräder (Pedelec) liegen im Trend, wie die steigenden Verkaufszahlen der letzten Jahre belegen: Waren es im Jahr 2013 noch 410.000, so waren 2016 rund 600.000. Auf deutschen Straßen sind mittlerweile etwa drei Millionen Elektrofahrräder unterwegs, das entspricht einem Anteil von 15 Prozent an allen Fahrrädern. Mit der wachsenden Verbreitung ergeben sich neue Herausforderungen für die Verkehrssicherheit. Der überwiegende Anteil der Elektrofahrräder sind sogenannte Pedelec25, zulassungs- und helmpflichtfreie Fahrräder mit elektrischer Tretunterstützung. Seit 2014 werden Pedelec-Unfälle auch in der amtlichen Statistik erfasst. Um das Risiko einer Pedelec-Nutzung abzuschätzen, hat die UDV neben Fahrversuchen und Crashtests auch Beobachtungsstudien durchgeführt.

Seiten