Neuen Kommentar schreiben

Schon lange dümpelt in der langen Liste der sog. "Fahrerassistenzsysteme" der Eintrag "Intelligent Speed Adaption" (ISA). Allerdings eher so als theoretische Position, weil anwenden will das kein Hersteller. Macht ja kein Spaß, damit verkauft man keine Autos. Auto fahren soll doch Spaß machen und solange der Autokäufer gut geschützt ist, ist doch alles gut. Andere Verkehrsteilnehmer zu schützen ist doch nur lästige Auflage die man allzu gerne zu umgehen sucht. Auch für Politiker ist ISA bislang ein unpopuläres Thema. Damit gewinnt man keine Wählerstimmen. Und was ist mit dem Recht auf Selbstbestimmung und freie Entfaltung und so? Nein, Mensch zeigt täglich, dass er in der breiten Masse schlicht nicht imstande ist, verantwortungsvoll mit solchen gefährlichen Maschinen, wie es Kraftfahrzeuge nun mal sind, umzugehen. Die Verpflichtung ISA übersteuerungsfrei implementieren ist schon lange überfällig.