Neuen Kommentar schreiben

Die Unfallstatistik des statistischen Bundesamtes hat eine Zeile "Aufprall auf Straßenbaum": Zeitraum 1995-2016, man kann es nicht glauben: Tote 27.470, Schwerverletze: 186.786, Leichtverletzte: 280.601. Jeden Tag sterben 39 Menschen an Straßenbäumen und es schein niemanden zu interessieren, wo bleibt der Aufschrei? Warum sind wir nicht in der Lage ganz natürliche Gefahren in entsprechendem Abstand von Verkehrswegen fernzuhalten? Gutgemeinte Argumente zu Bäumen an den Straßen können diese unglaublichen Opferzahlen nicht aufwiegen. Brachflächen, Feldwege, auf nicht genutzten landwirtschaftlichen Ländereien könnten Bäume gepflanzt werden, es müßte kein Baum weniger wachsen und wir hätten viel weniger Tote und Verletzte und Menschen die bei Wind und Wetter ihr Ziel erreichen.