Neuen Kommentar schreiben

So? Müssten die Statistiken nicht eher Todesfälle mit/ohne Helm berücksichtigen? Was kommt als nächstes ganz-Körper-Protektoren, weil hin und wieder mal einer vom Fahrrad fällt. Diese Begründung und der versuch Unfälle die "nur" beim ansässigen Arzt untersucht wurden, mit einzubeziehen ist lächerlich. Wenn dann müsste es sich hierbei um reine Kopfverletzungen handeln, sein wir doch mal ehrlich, wenn man stürzt verletzt man sich zu 99% woanders, denn der automatische Lebenserhaltungstrieb schützt vorrangig das Gehirn, dann die Organe. Ich hab noch nie gesehen das jemand nicht instinktiv den Kopf hochhält, wenn er stürzt. Das nur eine weitere Geldeinnahmequelle für Staat und Gewerbe. zudem soll es das Gewissen beruhigen, man hat ja schließlich versucht der Unfallquote entgegen zu wirken, die durch die Raudis provoziert werden. Zahlen sollen aber dafür die anderen.