Thema: Fahrzeug

Automatisierte Pkw auf Autobahnen: Aktive und passive Sicherheitsaspekte

Automatisiertes Fahren soll den Verkehrsfluss effizienter gestalten und die Zahl der Verkehrsunfallopfer sowie Emissionen und Staus verringern. Die UDV hat eine umfassende Studie basierend auf den Unfalldaten der UDB zu Autobahnunfällen mit Beteiligung von Pkw durchgeführt. Ziel der Studie war es, den aktiven und passiven Sicherheitseffekt der automatisierten Fahrfunktion zu ermitteln.

Mehr lesen.
Alle Themen
Thema: Straße

Unfallrisiko Parken für zu Fuß Gehende und Radfahrende

Fast jeder fünfte innerörtliche Unfall mit Personenschaden im Fußgänger- und Radverkehr steht im Zusammenhang mit dem Parken. Sogenannte Dooring-Unfälle und Unfälle mit Sichtbehinderungen durch parkende Fahrzeuge geschehen besonders häufig. In einem Forschungsprojekt wurden Empfehlungen erarbeitet, wie diese Unfälle vermieden werden können.

Mehr lesen.
Alle Themen
Thema: Straße

Unfallursache 49 – „Andere Fehler beim Fahrzeugführer“

Trotz eines sehr umfangreichen Katalogs konkreter Unfallursachen notiert die Polizei bei jedem fünften Unfall mit Personenschaden die sehr unspezifische Ursache 49 - „Andere Fehler beim Fahrzeugführer“. Die UDV hat deshalb Empfehlungen erarbeitet, wie dieses vermieden werden kann.

Mehr lesen.
Alle Themen
Thema: Mensch

Alkohol-Interlock in Deutschland

Unfälle unter Alkoholeinfluss sind häufig besonders schwere Unfälle. Gleichzeitig nimmt die Kontrolldichte durch die Polizei immer weiter ab. Atemalkoholgesteuerte Wegfahrsperren (auch Alkohol-Interlock genannt) könnten solche Unfälle verhindern.

Mehr lesen.
Alle Themen
Thema: Straße

Verkehrssicherheit an Haltestellen des ÖPNV

Unfälle an Haltestellen geschehen zwar relativ selten, fallen aber durch eine überdurchschnittliche Unfallschwere auf. Vor allem Straßenbahnhaltestellen zeigen ein höheres Risiko als Bushaltestellen. Besonders häufig sind Unfälle mit Fußgängern beim Überschreiten der Fahrbahn.

Mehr lesen.
Alle Themen

Youtube

Lkw sind in Bezug auf schwere Unfälle für Fußgänger ein ähnlich großes Problem wie für Radfahrer, allerdings ist die Konstellation eine andere. Anders als beim Abbiegen gibt es hier aber bisher… Zum Video
Lkw sind in Bezug auf schwere Unfälle für Fußgänger ein ähnlich großes Problem wie für Radfahrer, allerdings ist die Konstellation eine andere. Anders als beim Abbiegen gibt es hier aber bisher… Zum Video
E-Scooter dürfen nur auf Radwegen, Radfahrstreifen und Fahrradstraßen ab einem Alter von 14 Jahren gefahren werden. Sind diese nicht vorhanden, müssen sie auf die Fahrbahn. Die bis zu 20 km/h… Zum Video

Blog Verkehrsicherheit

Technik kann Straftaten im Straßenverkehr verhindern, Gerichte eher nicht

15.06.2020

Der Berliner Tagesspiegel listet in einem Artikel auf, wie Gerichte mit Auto- oder Lkw-Fahrern umgehen, die andere durch ihr Handeln schwer verletzt oder getötet haben. In vielen Fällen werden Urteile dabei von der Öffentlichkeit als zu milde empfunden. Im Zentrum der Probleme steht dabei einerseits das Jugendstrafrecht und andererseits die Bewertung der Tat zwischen Fahrlässigkeit und Vorsatz. Mehr lesen.