VERMEHRTE DROGENKONTROLLEN

Drogen am Steuer können vor Ort schnell ermittelt werden. Bei Verkehrskontrollen und Unfällen nutzt die Polizei Schnelltests, die auch geringe Drogenmengen in Schweiß, Speichel oder Urin nachweisen können. Bluttests im Krankenhaus oder auf der Polizeiwache sichern den Nachweis auch rechtlich ab. Dabei werden der Zeitpunkt und die Menge der konsumierten Drogen identifiziert. Einen Grenzwert gibt es nicht. Schon der Nachweis geringer Konzentrationen im Blut kann zu hohen Geldstrafen und dem Entzug der Fahrerlaubnis führen.