Symposium Sicherheit von Hochvolt-Kraftfahrzeugen

Am 22. und 23. November 2011 führte die Unfallforschung der Versicherer (UDV) in Berlin ein Symposium zur Sicherheit von Hochvolt-Kraftfahrzeugen durch. Das Symposium wendete sich an all diejenigen, die mit der Herstellung und dem alltäglichen Betrieb von Hochvolt-Kraftfahrzeugen, wie Hybrid- oder Elektrofahrzeugen zu tun haben.

Ziel der Veranstaltung war es, wesentliche Fragen rund um die Sicherheit der Elektromobilität durch Experten zu beantworten und den weiteren Forschungsbedarf aufzuzeigen. Der Schwerpunkt lag hierbei auf der Vermeidung von Personenschäden, die aus den Besonderheiten elektrisch angetriebener Fahrzeuge erwachsen können. Spezielle Aspekte der Kraftfahrtversicherung wie die Ersteinstufung in Typklassen und haftungsrechtliche Betrachtungen wurden ebenfalls behandelt. Das Symposium bot ein Forum des Austauschs zwischen Fachleuten bezüglich des sicheren Betriebes der Fahrzeuge, der Crashsicherheit sowie der Rettungskette.