Das Elektronische Stabilitätsprogramm (ESP) ist nach Gurt und Airbag das wichtigste Sicherheitssystem für Autos. Rund 200.000 Unfälle mit Verletzten konnten nach Angaben der Unfallforschung der Versicherer (UDV) allein in den Jahren 2000 bis 2013 durch den Schleuderschutz verhindert werden.

Beim SMS-Schreiben, Telefonieren, Navigieren oder Radio einstellen, besteht für den Autofahrer die Gefahr, abgelenkt zu werden und nicht mehr adäquat auf das Verkehrsgeschehen reagieren zu können. Deshalb hat die Unfallforschung der Versicherer (UDV) den gegenwärtigen Forschungsstand zur Ablenkungswirkung von Informations- und Kommunikationssystemen (IKS) analysiert.

Ab wann muss nach Alkoholkonsum bei einem Fahrradfahrer von „absoluter Fahruntüchtigkeit“ ausgegangen werden? Bislang liegt der Wert dafür bei 1,6 Promille. Mit einem von der UDV initiierten Forschungsprojekt, sollte dieser Grenzwert mittels neuer, realistischerer Probandenversuche auf den Prüfstand gestellt werden.

Die UDV bei Twitter

BLOG VERKEHRSSICHERHEIT

Siegfried Brockmann
Leiter der Unfallforschung
der Versicherer (UDV)

kommentiert aktuelle Entwick-
lungen rund um die Verkehrs-
sicherheit in Deutschland

Blitzer-Marathon: Außer Spesen nichts gewesen?

11.10.2013

Im Vorfeld zu der Polizeiaktion hatte ich mich ja sehr skeptisch in Bezug auf bleibende Effekte geäußert. Da brauche ich wohl nichts zurückzunehmen, wohl aber will ich einen Gedanken hinzufügen. Mehr lesen.

Initiativen und Aktionen